Weinheim Gewann Breitwiesen “Ferz mit Krigge “

Unglaublich! Anfänglich hätte man es für einen April Scherz halten können, aber nein ! Also Ring frei für die nächste Globalisierungsrunde.

Da haben wir das Müllheimer Tal mit Leerstand, Lützelsachsen Ebene, Güterbahnhof, Sulzbach  und das marodierende Viertel am Autobahnkleeblatt, nicht zu reden über Lorscherweg und Nachbarschaft. Ringes herum werden Industriegebiete erschlossen und nun ? Nun muss man auch noch das letzte Stück Ursprung zerdeppern. Mein Gott was sind denn das für Politiker, die sowas als reelle Idee aufgreifen ? Noch zu zerschlagen wäre die Albert Schweizer Schule in der Weststadt, von da aus dann direkter Übergang zum Papierproduktions und Dienstleistungszentrum mit zukünftigen Fußgängersteg zu der noch zu gründenden Spedition.

Da war doch mal was ! Da gab es eine Spedition der verkaufte man Ende der Siebziger ein riesen Gelände in der Nähe der Hertzstrasse. Fingerreibend ob der “heranroillenden Lawine an Gewerbesteuer”.  Kaum abgewickelt wurde die Firma ins Rheinische verkauft uznd man hatte das Nachsehen.

Na dann ! “Alla hopp” auf zur nächsten Bachwiesenterrassengalerie ! Wer allerdings meint etwas dagegen tun zu müssen, der möge bitte da : http://breitwiesen.blogspot.com/ lesen und wenisgtens versuchen das Schlimmste zu verhindern !

You may also like...

1 Response

  1. Elisabeth Kramer says:

    Dank für die Unterstützung!

    Wir empfehlen den Besuch der Veranstaltung der GAL zum Thema Breitwiesen
    am Freitag, 23. September um 20 Uhr
    im Rolf-Engelbrecht-Haus

    Es informiert
    die Stadt Weinheim:
    Erster Bürgermeister Dr. Torsten Fetzner
    und
    der Leiter des Stadtplanungsamtes Sven Patrick Marx

    Weiterhin auf dem Podium:
    Pfritz Pfrang (Bauernverband Weinheim)
    Siegfried Demuth (BUND Weinheim)
    von der GAL:
    Uli Sckerl (MdL) und Elisabeth Kramer

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Get Adobe Flash player