Peta, Terror im Namen der Tiere, meine eigene Meinung hierzu

Diese -meiner Meinung nach- vermutliche militante Art und Weise sich für Belange der Gesellschaft einzusetzen ist mir schon eine Weile ein Dorn im Auge! Letzlich hat Peta sich nun auch noch gegen Berichterstatter aus meiner Region gewandt und will anwaltlich erreichen, die dort geäußerten Sachverhalte “verschwinden” zu lassen.
Wer Tierschutz schätzungsweise so entfremdet und wider jegliche Demokratie betreibt muss sich nicht im Licht der allgemein geweckten, angeborenen menschlichen Tierschutzinstinkte räkeln. Es macht einen Demokraten aus, mit Kritik umgehen zu können und eben durch Taten vom Gegenteil zu überzeugen. Nicht durch juristische Kniffe kann man den Ruf retten, nein dazu bedarf es nachvollziehbaren Handlungen!

Taten, welche weiter über das Verteilen irgendwelcher Thesen hinausgehen und zum Beispiel Misstände effektiv beseitigen. Ich werde mich genau informieren wer meiner Freunde im Tierschutz sich Peta verbunden fühlt.

So geht Leben nicht, Peta !

Hintergrund: http://heddesheimblog.de/wordpress/2011/04/12/terror-im-namen-der-tiere-peta-verlangt-unterlassungserklarung-streitwert-10-000-euro-6/

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Get Adobe Flash player