Christoph Ingenhoven und was ich Ihnen immer mal sagen wollte

Hallo Herr Ingenhoven,

Sie echauffieren sich über die Projektgegner von Stuttgart21 und schieben alle in die Schiene der ewig gestrigen mental Gestrandeten.

Herr Ingenhoven ist es nicht schon immer so, dass die Architektur in Ihrer selbstvermittelnden Libido dem Menschen abgehobenen Snobismus übermittelt ? Versucht nicht jeder Architekt künstlerisch abzuheben und wird dann erst von den Fängen der Finanzierbarkeit wieder eingeholt ?

Herr Ingenhoven war es nicht schon immer so, dass Architekten niemals so ausgebildet waren, dass es ihnen möglich wäre Kostenschätzungen zu initieren, die am Ende mit einem Haken versehen werden konnten ? Welches Material haben Sie für die tragenden Lichtkuppeln gewählt ? Glas ?

Herr Ingenhoven sind Architekten auf Grund ihrer Ausbildung in der Lage die notwendigen geologischen und statischen Konsequenzen eines von ihnen geplanten Objekts einzuschätzen oder wissen sie denn wann sie sich die Unterstützung von Fachingenieuren besorgen müssen ? Würden sie (Sie) das jemals zum Beginn eines Architekten  Wettbewerbes tun und die Gutachten aus eigener Tasche zahlen ? Ist eine kostenorientierte Betrachtung einer Aufgabe nicht eher störend wenn man als Künstler unterwegs ist ?

Herr Ingenhoven ist alles was schön ist auch technisch realisierbar ? Ja, das ist eine polemische Frage weil jeder die Antwort kennt. Nein!

Guter Mann, Sie hattten das Glück auf der Sonnenseite des Lebens die fünfzig Jahre bis heute zu verbringen. Lassen Sie sich von einem Glaichaltrigen abschließend anraten:

Fordern Sie Ihr Glück erst heraus nachdem Sie in sich gegangen waren. Danke !

You may also like...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Get Adobe Flash player